Hundefutter Getreidefrei oder mit Getreide

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

hundeffuter_shopGetreidefrei JA oder NEIN?

Wir möchten vorweg nehmen das hier die Meinungen sehr weit auseinander gehen. Die Frage Hundefutter Getreidefrei oder Hundefutter mit Getreide kann man definitiv so nicht beantworten.

Was man aber sagen kann ist falls Ihr Hund über eine Cerebral – Allergie verfügt MUSS das Hundefutter Getreidefrei sein. Symptome für eine Allergie sind: Durchfall, Erbrechen, Juckreiz oder Stumpfes Fell. So etwas will man der geliebten Fell Nase doch nicht zumuten.

Verfügt Ihr Hund egal welcher Rasse über keine Allergie sollten Sie darauf achten falls Getreide im Futter vorhanden ist dass dieses sehr fein gemahlen ist. Hunde verfügen über Amylasen (dies ist ein Enzym das Getreide aufspalten kann) dadurch ist Getreide für den Hund verwertbar.

Wir haben Ihnen hier die Getreidearten aufgelistet die am häufigsten eine Allergie beim Hund auslösen: Mais, Weizen, Soja. Diese Getreidearten sollten vermieden werden allein schon aus dem Grund da diese hochallergen auf den Hund wirken. Und man Gefahr laufen kann das man hier eine Allergie auslöst.

Erste Symptome einer Allergie sind etwa Juckreiz (Wobei man dies sehr genau beobachten sollte da es sehr viele andere Auslöser für Juckreiz beim Hund gibt. Es muss also nicht immer eine Getreideart schuld am Juckreiz sein) oder Stumpfes Fell.

TIPP:
Sollte Ihr geliebter Vierbeiner ein stumpfes nicht glänzendes Fell aufweisen, gibt es einige Hausmittel um dem entgegen zu wirken. Man kann zum Beispiel zwei Mal in der Woche einen Esslöffel Olivenöl oder Leinsamen Öl in die Trockenfutter Ration geben. Auch hat es sich bewährt ein rohes Ei in das Futter zu mischen. Aber zu diesem Thema können Sie uns gerne Fragen wir Helfen Ihnen hier gerne weiter!

Es sind auch schon Fälle bekannt bei denen man beobachtet das durch eine Cerebral Allergie Fehlfunktionen im zentralen Nervensystem auftreten können. Suchen Sie umgehend einen Tierarzt auf falls Ihnen ein solch gravierendes Fehlverhalten auffällt.

Sollten Sie sich für ein Produkt mit Getreideanteil entscheiden beachten Sie bitte noch folgendes:

Enthält das Trocken oder Nassfutter Weißen Reis oder Braureis beachten Sie bitte das diesen Getreidearten im Vergleich zum wertvollen Naturreis ca. 75% seiner Nährstoffe fehlen.

Fazit über die Diskussion Getreidefrei JA oder NEIN:

Wichtig ist hier das der Hundehalter seinen Hund kennt und Ihn beobachtet. Sollten Anzeichen einer Allergie vorhanden sein ist es essenziell für das Wohl des Hundes zu entscheiden und auf Getreidefreie Produkte umzusteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *